3. Platz – Burgbergstraße in Erlangen

Verfahren:
 Eingeladener, städtebaulicher Ideenwettbewerb

Planungsaufgabe:
Wettbewerbsgegenstand ist der städtebauliche Vorentwurf für das ausgewiesene Wettbewerbsgebiet an der Burgbergstraße in Erlangen, unter Einbeziehung der unter
Denkmalschutz stehenden Gebäude, des Gartengrundstücks sowie des zu erhaltenden Baumbestands.
Auf dem südlichen Areal sollen Wohnbauten errichtet werden. Für die beiden denkmalgeschützten Gebäude im mittleren Areal soll ein geeigneter Nutzungsvorschlag erarbeitet werden, das nördliche Wettbewerbsgebiet soll mit Wohngebäuden überplant werden.
Die Anordnung der Wohnbauten ist so zu wählen, dass den denkmalpflegerischen Belangen Rechnung getragen wird, der auf dem Gebiet vorhandene Baumbestand berücksichtigt und eine wirtschaftliche Lösung angestrebt wird.

Auftraggeber:
Berliner Vermögensverwaltung GmbH
vertreten durch
Herrn Karl Göpfert und Frau Sabrina Becker
Otto-Hahn-Ring 6
81739 München

Bearbeitungszeitraum: Juni 2018

Eine Zusammenarbeit mit Baum-Kappler Architekten GmbH aus Nürnberg

Platzierung: ein 3. Preis